5€ bei Moplay für einen 10€ French Open Tipp holen

Update: Die Aktion wurde von Moplay bis zum 9. Juni 2019 verlängert!

Die French Open 2019 laufen bereits auf Hochtouren, die besten Sandplatzartisten der Welt kämpfen um den prestigeträchtigen Titel. Ein Tennis Grand Slam ist immer etwas besonderes, deshalb hat sich Moplay für eine Promotion ausgedacht, bei der vor allem Kombitipp-Spieler auf ihre Kosten kommen. Für eine 3er Kombi auf die French open – Mindesteinsatz 10€ und Mindestquote 1,50 – bekommst du bei Moplay 5€ gratis auf dein Konto. Dieses Guthaben kannst du im Anschluss auf weitere Spiele bei den French Open in Paris setzen. Wir erklären euch im Detail, wie die Aktion funktioniert.

Kombitipp platzieren – gratis Guthaben holen

Bis zum einschließlich 31. Mai 2019 könnt ihr die Moplay Promo für die French Open 2019 nutzen. Um die 5€ Gratiswette euer Eigen nennen zu könne, müsst ihr zuvor eine 10€ Kombiwette mit drei Auswahlen auf Spiele bei den French Open platzieren. Die Gesamtquote des Scheins muss mindestens 1,50 betragen, ihr könnte also auch kleinere Wettquoten kombinieren, die multiplizierte Quote muss 1,50 sein.

Kombiwetten Aktion von Moplay für die French Open 2019

Nachdem euer Wettschein abgerechnet wurde, erscheint euch das Angebots-Pop-Up, mit dem ihr den Moplay Gutschein in Empfang nehmen könnt. Die 5€ Gratiswette steht euch im Anschluss für 7 Tage zur Verfügung, wobei nur Roland Garros Sportwetten erlaubt sind. Kunden aus Deutschland und Österreich können die Promotion einmalig nutzen, bei einer erfolgreichen Wette mit der Freebet, gibt es den Reingewinn (Moplay zieht euch die 5€ gratis vom Gewinn ab) auf euer Konto.

Wer ist noch aller mit an Board?

Im Herren-Bewerb sind alle Top-Favoriten noch mit dabei. Egal ob Rafael Nadal, Novak Djokovic, Dominic Thiem oder Roger Federer, alle Spieler haben bisher ihre Partien gewonnen. Für „King“ Roger Federer ist die Rückkehr nach Paris etwas besonderes, der Schweizer hat in der Vergangenheit gerne während der Sandplatz-Saison pausiert, um für Wimbledon fit zu sein. Auch die Außenseiter wie Stefanos Tsitsipas, Alexander Zverev oder Fabio Fognini sind noch dabei. Die komplette Top-Ten kämpft noch um den French Open Titel, mit Marin Cilic ist die Nummer 11 des Events bereits ausgeschieden.

Bei den Damen ging es um einiges turbulenter zu, die Nummer 2, 4 und 5 sind bereits nachhause gefahren. Karolina Pliskova, Kiki Bertens und Angelique Kerber sind zwischen Runde 1 und 3 augeschieden. Auch die an Nummer 1 gesetzte Vorjahressiegern Simona Halep musste bereits mehrere Sätze abgeben und wackelte phasenweise stark. Somit könnte es im Damen-Bewerb durchaus zu einer Überraschung kommen, mit Serena Williams (die erstmals nach ihrer Babypause wieder einen Grand Slam gewinnen will) ist natürlich immer zu rechnen.